Leckageortung

Tracergas-Verfahren

Formiergas hilft Undichtigkeiten zu finden

Durch den Einsatz von Formiergas (auch Tracergas genannt) kann eine Undichtigkeit an einer Rohrleitung mit Hilfe eines speziellen Detektors geortet werden. Das in der Rohrleitung befindliche Wasser wird durch das Gas ausgetauscht, kann so aus der Leckstelle austreten und wird dadurch aufgespürt. Das von uns verwendete Formiergas besteht zu 95 % aus Stickstoff und zu 5 % aus Wasserstoff. In dieser Kombination ist es nicht brennbar und geruchlos, weshalb der Einsatz innerhalb eines Gebäudes unproblematisch ist.